Allgemein

DI, 11.11. TTIP

(Nachbesprechung)

Am Dienstag, 11.11.2014 trifft sich der AK kritischer Studenten zur Nachbesprechung der TTIP-Veranstaltung vom 05.11.2014 um 20:00 Uhr, Clubhaus Wilhelmstraße, linker Eingang.

DI, 05.03. Mali

Am Dienstag, den 05.03.2013, 20:00 Uhr veranstaltet die Gruppe kritischer Studenten des AK Politik
im Tübinger Clubhaus, Wilhelmstr. 30, gegenueber Neue Aula, linker Eingang, 1.Stock
eine öffentliche Diskussionsveranstaltung zum
Thema:

Frankreich erobert Mali zurück


  • Noch ein Blitzkrieg für die ausgreifenden Sicherheitsbedürfnisse
    des Westens
  • Und was hat Mali davon? Einen Auftrag zum Dauerkrieg gegen
    die Feinde des Westens
  • Im Anhang der ausführliche Flyer zur Veranstaltung.

    Versus Nr. 36 erschienen

    In der aktuellen, 36. Ausgabe von „Versus“ [pdf], unserer studentischen Zeitung, sind folgende Texte zu finden:

    • Der Kampf um die globale Energiewende ist vorläufig entschieden: Längere Laufzeiten für AKWs im nationalen Energiemix
    • Nobelpreise für Frieden und Wirtschaft
    • Kreuz & Quer – Kurzartikel

    Diskussionsveranstaltung, DI, 21.09. Die unselige Sarrazin-Debatte

    Sarrazin begutachtet die Lage der Nation und fällt ein negatives Urteil: „Deutschland schafft sich ab“. Sein gleichnamiges Buch hat einen Skandal entdeckt: Nicht, dass haufenweise Menschen in einem der reichsten Länder arm und ungebildet sind, sondern dass sie für den Reichtum dieses Landes untauglich sind. Als Gründe meint Sarrazin Defizite an ihnen entdeckt zu haben.

    Wir wollen Sarrazins Thesen, die Optik, mit der er Inländer und Ausländer taxiert, besprechen. Außerdem soll geklärt werden, worin die teils ablehnenden, teils zustimmenden Reaktionen auf Sarrazin bestehen und was zu ihnen zu sagen ist.

    Wer Interesse hat, über dieses Thema zu diskutieren, ist herzlich eingeladen, sich zu beteiligen oder auch nur zuzuhören. Wir treffen uns wie immer um 20 Uhr im Clubhaus, Wilhelmstr. 30, linker Eingang, 1. Stock.

    Eine Zusammenfassung von Sarrazins Buch sowie weiteres Material zur Vorbereitung, findet ihr unter folgendem Wikipedia-Link:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutschland_schafft_sich_ab

    Abseits und andererseits

    Für alle, die sich ihre Gedanken darüber machen,

    • wie selbstverständlich das Balltreten als nationales Groß­ereignis genommen wird;
    • dass die national(istisch)e „Party“ bei aller „Völker­freundschaft“ recht häßliche Töne über Kicker und Mitglieder der anderen Nationen kennt;
    • dass die Kanzlerin den nationalen Wahn für ihre Vorhaben sehr nützlich findet („Ja, Deutschland ist ein Sanierungsfall. Wenn ich aber die Begeisterungs­fähigkeit der Menschen bei der WM sehe, dann ist mir nicht bange, dass wir auch diese Heraus­forderungen meistern werden“ 20.06.10)

    hier zwei Erklärungsangebote zum nationalen Grund und Nutzen dieser Veranstaltung.

    Jour Fixe X, 15.07.08: Die G8 und der Hunger in der Welt

    g8

    Die G8 und der Hunger in der Welt: Wie kommt der zustande? Warum wird er jetzt Thema? Stichwort: Lebensmittelpreise. Was ist eigentlich genau die Sorge der G8 Regierungschefs, wenn sie den Hunger in der Welt zum Problem erklären?

    Einen ersten Text zur Vorbereitung gibt es hier.

    Achtung: „Jour Fixe“ zieht um!

    Unser wöchentlicher Diskussionstermin findet ab jetzt nicht mehr wie bisher in der Schellingstrasse, sondern im Clubhaus, in der Wilhelmstr. 30, gegenüber der Neuen Aula statt. Nehmt den linken Eingang und dann die Treppe hoch auf der linken Seite.

    Kapital-Lesekreis

    Kapital

    Eine halbwegs komplette Kenntnis des Marxismus kostet heut, wie mir ein Kollege versichert hat, zwanzigtausend bis fünfundzwanzigtausend Goldmark und das ist dann ohne die Schikanen. Darunter kriegen Sie nichts Richtiges, höchstens so einen minderwertigen Marxismus ohne Hegel oder einen, wo der Ricardo fehlt usw. Mein Kollege rechnet übrigens nur die Kosten für die Bücher, die Hochschulgebühren und die Arbeitsstunden und nicht was Ihnen entgeht durch Schwierigkeiten in Ihrer Karriere oder gelegentliche Inhaftierung, und er läßt weg, daß die Leistungen in bürgerlichen Berufen bedenklich sinken nach einer gründlichen Marxlektüre; in bestimmten Fächern wie Geschichte oder Philosophie werdens nie wieder wirklich gut sein, wenns den Marx durchgegangen sind.

    Bertolt Brecht, Flüchtlingsgespräche

    Wie beim letzten Vortrag bereits angekündigt, findet in Tübingen ein Lesekreis zum „Das Kapital“ Band 1 von Karl Marx statt.

    Leute die daran interessiert sind, können entweder am nächsten Dienstag, den 17. Juni um 19 Uhr in die Hausbar des Wohnprojekts Schellingstrasse, Schellingstr. 6 in Tübingen kommen – dort wollen wir klären, wann und wo wir uns treffen – oder uns über das Kontaktformular eine Nachricht mit Angabe der Tage und Zeiten, an denen sie könnten, schicken.

    Versus 24 erschienen

    Download (pdf)

    Inhalt:

    - Bundesverfassungsgericht schafft neues Computer – Grundrecht: Eine Lehrstunde über das hoge Gut der privaten Freiheit und ihre Schranken
    - Zumwinkel & Co. werden bei Steuerhinterziehung erwischt: Anständige Ausbeuter – unanständige Steuerzahler
    - Armut macht krank – aber wie?
    - Verkürzung des Gymnasiums auf 8 Jahre: Große Aufregung über die verdichtetet Schulzeit, nicht über das Ergebnis: die Auslese!

    Vortrag & Diskussion: Finanzkapital und Finanzkrise

    US-Hypothekenkrise, Fondsschließungen, Bankenpleiten: Ein Lehrstück über Eigenart, Leistung und Macht des Finanzkapitals

    Wann: Dienstag, 06.05.2008, 19:00 Uhr (c.t.)

    Ort: Universität Tübingen, Hörsaal Unikasse, Wilhelmstr. 26 (gegenüber der Neuen Aula, rechts vom Clubhaus, Eingang Nähe Schranke)

    Referent: Dr. Theo Wentzke, Mitautor des Buches „Das Geld. Von den viel gepriesenen Leistungen des schnöden Mammons“

    Gerade noch hatten sich die meisten Industrie-Nationen über ihren „Aufschwung“ gefreut. Und dann das: Ein Beben im Finanzgewerbe löst weltweit Fondsschließungen, Bankpleiten und Angst an den Geldmärkten aus. Vorsorglich informieren Zeitungen ihre Leser darüber, ob ihre Ersparnisse noch sicher sind. Und warum das alles? Verarmte Häuslebauer in den USA sind mit der Bezahlung von insgesamt ein paar Mrd. $ ihrer Hypothekenraten in Rückstand geraten – und rund um den Globus werden dreistellige Milliardenbeträge vernichtet? Wie soll das zusammengehen? (mehr…)