Vortrag und Diskussion: S21 – Ein Bahnhof wird zur demokratischen Prinzipienfrage

Bürgerprotest:

Weggespritzt Zusammengegeisslert

Erst weggespritzt, dann zusammengegeißlert

Wann: Dienstag, 14.12.2010, 19:00 Uhr (c.t.)

Ort: Universität Tübingen, Hörsaal Unikasse, Wilhelmstr. 26 (gegenüber der Neuen Aula, rechts vom Clubhaus)

Referent: Dr. Theo Wentzke (Redaktion GegenStandpunkt)

Wir wollen über folgende Fragen und Themen diskutieren:

1. Warum sind die Landesregierung und die Stadt Stuttgart scharf auf „Stuttgart 21“?
2. Warum ist der Staat gegen die Gegner dieses Projekts am 30. September mit Polizeigewalt vorgegangen?
3. Was taugen die Einwände der Gegner von „S 21“?
4. Warum haben Mappus, Schuster und die DB nach dem 30. September auf „Mediation und Schlichtung“
umgeschaltet? Hat die Schlichtung die Republik verändert?
5. Was entscheidet sich in der Landtagswahl?

Ausführliche Thesen zur Diskussion gibt es hier.