Jour Fixe XVIII, 21.10.08: Der hohe Wert der Kultur

Bei den Tibetern sind sich die deutsche Öffentlichkeit und Politik einig: Deren Kultur muss gegen die Chinesen in Schutz genommen werden. Ihre Traditionen, so hört man müssen sie bewahren dürfen, das sei schließlich ein Menschenrecht. Ebenso einig ist man sich hierzulande, dass die Kultur der Taliban nicht geschützt, sondern als Unkultur bekämpft gehört.

Ob diese unterschiedliche Beurteilung an einem sachlichen Unterschied dieser beiden Kulturen liegt oder vielleicht doch seinen Grund im spezifischen Interesse der beurteilenden Nation hat, welche Kultur sie für per se erhaltenswert befindet, wollen wir an diesem Abend klären.